Hundeschule Hundepartner

Hundeschule Hundepartner

Herzlich willkommen bei Hundeschule Hundepartner

Aktuell: Hundestammtisch am Freitag, den 10. Juni um 15 Uhr in Remscheid-Lennep

- Wissenswertes zur Körpersprache von Hunden
- andere Hundebesitzer kennen lernen
- fragen, was man immer schonmal fragen wollte :)

Eintritt: 10 Euro.

Bitte melden Sie sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail kurz an, damit ich die Teilnehmerzahl kalkulieren kann. Dann gebe ich auch direkt die Wegbeschreibung:)


Aktion10plus

Wir machen mit! Die "Aktion10plus" (www.aktion10plus.at) ist eine Initiative, die Aktionen, Rabatte und Gratis-Leistungen anbietet für Menschen, die einen Hund aus dem Tierschutz adoptieren, der 10 Jahre oder älter ist.

Auch ich möchte mehr Menschen dazu motivieren und sie darin unterstützen, einem alten Hund aus dem Tierheim oder einer seriösen Tierschutzorganisation ein neues Zuhause zu geben. Daher erhält bei mir jeder neue Kunde, der einen 10jährigen oder älteren Hund aus dem Tierschutz übernommen hat, die erste Einzelstunde gratis und 10% Ermäßigung auf alle weiteren gebuchten Trainings.



Hundeschule in Remscheid-Lennep


Der Name "Hundepartner" ist Programm und steht dafür, was ich mit meiner Arbeit erreichen möchte.

Zuerst möchte ich Partner sowohl für Sie als auch für Ihren Hund sein, um Ihnen beiden zu zeigen, wie Sie mit Zufriedenheit auf beiden Seiten miteinander leben können.
Dann möchte ich, dass Sie, der Besitzer, Partner Ihres Hundes werden und ihm Gelegenheit geben, mit Freude zu lernen und zu verstehen, was Sie von ihm verlangen. Und durch unser partnerschaftliches Eingehen auf den Hund wird dieser begeistert "den Ball aufnehmen" und Ihr Partner werden, der mit Ihnen durch dick und dünn geht.

Besonders wichtig ist mir, dass der Hund mit Freude und Spaß bei der Sache ist. Das erreiche ich durch positive Bestärkung und Motivation. Das heißt, der Hund befolgt Kommandos nicht deshalb, um etwas Unangenehmes zu vermeiden (zum Beispiel Anbrüllen oder Schmerzen). Er lernt im Gegenteil, dass ihn attraktive Belohnungen erwarten, wenn er mitarbeitet. Daher wird er sich sogar auf die gemeinsame Arbeit freuen.

Bei mir lernen Hund und Halter gemeinsam und partnerschaftlich. Es geht weder um Kadavergehorsam noch darum, aus dem Hund eine funktionierende Maschine zu machen. Entscheidend ist, dass Hund und Halter den Alltag zusammen bewältigen. Der Besitzer lernt, dem Hund wirklich zu kommunizieren, was er von ihm möchte. Daher ist ein wichtiger Teil des Unterrichts, die Körpersprache des Hundes verstehen zu lernen und die eigene Körpersprache so einzusetzen, dass der Hund sie deuten kann. Auf diese Weise binden sich die Hunde sehr gut an ihre Besitzer und bauen Vertrauen zu ihnen auf. Und sind dadurch bereit, zuverlässig und gern zu gehorchen.